Postfilialen finden
Logo

Einschränkungen in der Zustellung

Die seit Mitte März umgesetzte Massnahme, dass die Zustellung der Briefpost nach Tagen und Regionen alternierend erfolgt, wurde rückgängig gemacht. Die Zustellung von Brief- und Paketpost erfolgt wieder wie gewohnt täglich in allen Gemeinden. Aufgrund von verschiedenen internen Hygienemassnahmen, bei denen die Zustellteams in unterschiedlichen Schichten arbeiten, wird es aber weiterhin zu Verzögerungen in der Zustellung kommen, sodass gewisse Zustellgebiete erst am Nachmittag angefahren werden können.

Ebenfalls wurde die Abgabe von eingeschriebenen Sendungen wieder angepasst. Alle eingeschriebenen Brief- und Paketsendungen müssen wieder bei der Entgegennahme quittiert werden. Dem Empfänger wird jedoch aufgrund der Abstands- und Hygienevorgaben die Möglichkeit gegeben, ob er den Empfang selbst quittiert oder ob der Zusteller den Empfang mit seiner Unterschrift bestätigt. Möchte der Kunde wie gewohnt selbst unterschreiben, kann er dies auch mit seinem eigenen Stift erledigen. Sollte der Empfänger bei der Sendungsübergabe nicht anwesend sein, wird die Sendung avisiert und kann anschliessend wie gewohnt an der zugehörigen Postfiliale abgeholt werden.

Einschränkungen im Filialnetz

Alle Einschränkungen im Filialnetz wurden aufgehoben. Die Filialen sind zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet. Um die Hygienemassnahmen einhalten zu können, bitten wir jedoch alle Kundinnen und Kunden die signalisierten Abstandsregeln einzuhalten.

Einschränkungen bei Export- und Importsendungen (Brief und Paket)

Aufgrund der Coronavirus-Krise fallen zahlreiche internationale Flüge aus. Deshalb nimmt die Liechtensteinische Post AG in den noch geöffneten Postfilialen und bei Postpartnern für zahlreiche Länder keine Ausland-Briefe und -Pakete mehr entgegen. Für die restlichen Länder dauert der internationale Versand zudem länger als üblich. Viele internationale Fluggesellschaften haben ihre Flüge wegen der Coronavirus-Krise entweder stark reduziert oder ganz eingestellt.

Kundinnen und Kunden können für den Versand in diese Länder derzeit noch die Express-Versandart «URGENT» nutzen. 

Geschäftskunden können Pakete weiterhin über die Liechtensteinische Post AG mit Swiss Post GLS versenden oder das Kurierangebot mit UPS oder TNT Swiss Post nutzen. Bitte wenden Sie sich dafür an Ihren Kundenberater oder an unseren Kundendienst. Allerdings können bei allen Exportsendungen die angegebenen Zeiten bis zur Zustellung nicht mehr eingehalten werden.

Die Transportkapazitäten können jederzeit ändern. Weitere Anpassungen der Export-Dienstleistungen sind deshalb sehr kurzfristig möglich. Eine aktuelle Liste mit den Landern, für welche keine Brief- und Paketpost mehr angenommen wird, finden Sie auf der Website der Schweizerischen Post unter diesem Link:  https://www.post.ch/de/pages/corona

Verzögerungen beim Import von Sendungen aus dem Ausland

Wegen den beschränkten Transportmöglichkeiten kann die Liechtensteinische Post AG derzeit nicht ausschliessen, dass es auch beim Import von Sendungen nach Liechtenstein zu Verzögerungen kommt.

Wir bitten um Verständnis

Bei den Massnahmen, die die Liechtensteinische Post AG getroffen hat und allenfalls noch treffen wird, steht die Gesundheit und der Schutz der Mitarbeitenden und der Kunden, sowie die Aufrechterhaltung der postalischen Grundversorgung im Zentrum. Die Geschäftsleitung der Liechtensteinischen Post AG ist sich bewusst, dass diese Massnahmen für die Bevölkerung, die Unternehmen und die Wirtschaft in Liechtenstein eine Belastung bedeuten. Wir hoffen jedoch auf das Verständnis aller Anspruchsgruppen für diese Massnahmen. Wir appellieren zudem bei Verzögerungen in der Zustellung, auf diesbezügliche Reklamationen zu verzichten. Vielen Dank.

Zurück zum Anfang springen