Postfilialen finden
Logo

Pilotbetrieb «Mein Postfach» mit Posteingangsscanning der Liechtensteinischen Post AG

Seit August 2018 läuft das digitale Pilotprojekt «Mein Postfach» inkl. Zusatzdienstleistung Posteingangsscanning. Wir suchen dafür weiterhin noch Pilotkunden, die an diesem Pilotbetrieb teilnehmen.

Als Teilnehmer dieses Pilotbetriebs wird ihre physische Post im Betriebszentrum der Liechtensteinischen Post AG in Schaan von speziell geschulten Mitarbeitenden geöffnet und eingescannt. Sie erhalten daraufhin tagesaktuell ihre Post in ein sicheres elektronisches Postfach zugestellt, welches sie über Web auf ihrem PC/Laptop, Tablet oder Smartphone jederzeit abrufen können. Sobald ihre Post verfügbar ist, erhalten sie eine E-Mail oder SMS auf eine von ihnen definierte E-Mail-Adresse oder Mobil-Nummer. Der Zugang zu ihrem persönlichen Postfach ist mit einer mobilen Handysignatur abgesichert. Nur sie oder die von ihnen berechtigten Personen erhalten Einsicht in ihr persönliches Postfach. Ihre physische Post wird jeweils monatsweise in speziell abgesicherten Räumlichkeiten der Liechtensteinischen Post AG aufbewahrt und kann danach von ihnen abgeholt, durch uns an ihre Postadresse zugestellt oder durch uns vernichtet werden. Sie entscheiden!

Alle Pilotkunden erhalten:

  • Ein persönliches, elektronisches Postfach mit vielen Zusatzfunktionen, welches über Web/Internet jederzeit und überall erreichbar ist;
  • Eine persönliche, mobile Handysignatur, welche den sicheren Zugang in das persönliche Postfach gewährleistet und die Möglichkeit bietet, elektronische Verträge rechtsgültig zu unterzeichnen;
  • Eine tagesaktuelle Zustellung (Mo. – Fr.) der geöffneten und eingescannten Briefsendungen in das persönliche Postfach während der ganzen Pilotphase.

Die Teilnahme an diesem Pilotprojekt ist kostenlos. Die Dauer des Pilotbetriebs ist auf 6 Monate beschränkt. Alle Teilnehmer verpflichten sich lediglich nach der Pilotphase einen ausführlichen Fragebogen auszufüllen, der mithilft Optimierungspotential und weitere Kundenwünsche zu erkennen, um ein zukünftiges Dienstleistungsangebot zu definieren.

Fragen & Antworten - Hier finden Sie die meisten Antworten auf ihre Fragen zum Pilotbetrieb «Mein Postfach» mit Posteingangsscanning:

Fragen & Antworten

Wann startet der Pilotbetrieb «Mein Postfach» mit Posteingangsscanning?

Der Pilotbetrieb startet voraussichtlich Anfang Juli 2018.

Welche Briefpost wird geöffnet und eingescannt?

Geöffnet, eingescannt und elektronisch eingeliefert, werden folgende Postsendungen:

  • Briefpost (A-/B-Post), dazu gehört auch mit speziellen Vermerken adressierte Briefpost wie z.B. «persönlich» oder «vertraulich »
  • Adressierte Werbesendungen (Werbesendungen mit mehr als 10 Seiten werden nicht eingescannt; bei der Verarbeitung von mehrseitigen Werbesendungen werden Broschüren für den Scan-Vorgang aufgetrennt)

Bei den folgenden Briefsendungen können sie die Verarbeitungsart wählen, ob die Briefpost geöffnet und eingescannt oder ob sie ihnen ungeöffnet zugestellt wird:

  • Eingeschriebene Briefpost
  • Behördliche Briefpost

Sie können dies in der Vollmachtserklärung entsprechend auswählen.

Welche Sendungen werden nicht geöffnet und nicht eingescannt?

Folgende Sendungen werden generell nicht eingescannt:

  • Pakete
  • Briefpost, die physische Gegenstände beinhaltet wie z.B. Kreditkarten
  • Eigenhändig eingeschriebene und eigenhändig behördliche Briefpost
  • Zeitungen
  • Magazine, mehrseitige Broschüren, Kataloge
  • Adressierte Werbesendungen mit mehr als 10 Seiten Inhalt
  • Unadressierte Werbesendungen

Bei unadressierten Werbesendungen und Magazinen sowie mehrseitigen Broschüren und Katalogen können sie zudem die Verarbeitungsart wählen. Das heisst, sie bestimmen, ob die Sendungen trotzdem zugestellt werden oder nicht zugestellt und durch uns vernichtet werden.

Was passiert mit Sendungen, welche nicht eingescannt werden können?

Sendungen, die nicht eingescannt werden, werden ganz normal an ihre Zustelladresse geliefert. Dabei kann es mitunter zu leichten Verzögerungen kommen.

An welchen Tagen in der Woche bekomme ich meine eingescannten Briefsendungen?

Sie erhalten in der Regel ihre eingescannte Briefpost von Montag bis Freitag tagesaktuell bis spätestens 12 Uhr mittags in ihr elektronisches Postfach zugestellt. Die Samstagspost wird erst am Montag verarbeitet und gemeinsam mit der Montagspost in ihr elektronisches Postfach zugestellt.

In welchem Format kommen meine eingescannten Briefsendungen in meinem elektronischen Postfach an?

Die eingescannten Briefsendungen werden im PDF-Format zugestellt. Sie erhalten pro eingescannte Briefsendung ein PDF-File.

Wie komme ich zu meinem elektronischen Postfach «Mein Postfach» und meiner Handysignatur?

Sobald sie sich für die Teilnahme an diesem Pilotprojekt angemeldet und von uns eine Bestätigung erhalten haben, müssen sie bei einer Postfiliale in Liechtenstein persönlich vorstellig werden. Für die Registrierung der Handysignatur ist in der Regel keine Voranmeldung erforderlich. Sie müssen nur einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis (z.B. Reisepass, ID, Ausländerausweis) und ihr Handy mitnehmen. Mit der Registrierung ihrer Handysignatur erhalten sie auch den Zugang zu ihrem elektronischen Postfach.
 

Wer kann am Pilotbetrieb «Mein Postfach» mit Posteingangsscanning alles mitmachen?

Am Pilotbetrieb «Mein Postfach» können Privatpersonen, Firmen und Vereine mit einer Zustelladresse in Liechtenstein teilnehmen. Bei Firmen mit durchschnittlich mehr als 20 Briefsendungen pro Tag behalten wir uns vor, diese von einer Teilnahme am Pilotbetrieb auszuschliessen. Da die Anzahl der Teilnehmer auf 50 beschränkt ist, kann es sein, dass nicht alle für eine Teilnahme angemeldeten Personen, Firmen oder Vereine berücksichtigt werden können. Die Berücksichtigung erfolgt nach dem Eingang der Anmeldungen.

Was ist bis zum Start des Pilotbetriebs «Mein Postfach» mit Posteingangsscanning zu erledigen?

Nach ihrer Anmeldung und der Bestätigung, dass sie als Pilotkunde beim Pilotbetrieb dabei sind, wird ihnen eine Vollmachtserklärung zugestellt. In dieser Vollmachtserklärung bestätigen sie, dass die Liechtensteinische Post AG ihre Briefsendungen entgegennehmen (z.B. Empfangsbestätigung bei eingeschriebenen Briefsendungen) öffnen, einscannen und ihnen in ihr persönliches Postfach einliefern darf. Sobald wir die unterzeichnete Vollmachtserklärung bei uns haben, wird ihre Briefpost entsprechend verarbeitet.

Was passiert mit der Briefpost der im gleichen Haushalt lebenden Personen oder Familienmitglieder?

An diesem Pilotbetrieb können nur Einzelpersonen teilnehmen. Wenn also weitere Personen ihres Haushalts oder Familienmitglieder teilnehmen möchten, muss für jede weiter Person ein Anmeldeformular ausgefüllt und eingereicht werden.

Was passiert mit meinen eingescannten Briefsendungen?

Die eingescannten Briefsendungen werden über den Zeitraum von einem Monat in einem speziell gesicherten Raum der Liechtensteinischen Post AG aufbewahrt. Nach Ablauf eines Monats können sie die Briefsendungen bei uns im Betriebszentrum abholen, wir können ihnen die Briefsendungen an ihre Zustelladresse schicken (gegen eine Gebühr von CHF 5.- pro Versand) oder wir vernichten ihre Briefsendungen. Welche Option sie wählen, notieren sie bitte auf der Vollmachtserklärung.

Sollten Sie einzelne Briefsendungen kurzfristig in physischer Form benötigen, können sie diese bei uns per E-Mail direkt anfordern. Für eine diesbezügliche Zustellung wird eine Gebühr von CHF 2.- pro Zustellung erhoben.

Wie lange dauert der Pilotbetrieb «Mein Postfach» mit Posteingangsscanning?

Der Pilotbetrieb dauert 6 Monate. Über die Weiterführung dieser Dienstleistung wird während der Pilotphase entschieden und den angemeldeten Teilnehmern rechtzeitig mitgeteilt.

Wie kann ich mich bei meinem elektronischen Postfach «Mein Postfach» anmelden?

Öffnen sie die Website www.meinpostfach.li (Hinweis: Diese Website ist aktuell noch nicht verfügbar und wird erst mit dem Start des Pilotbetriebs aufgeschaltet.) und registrieren sie sich mit Ihrer Handysignatur. Sie können sich nach der erstmaligen Registrierung entweder jeweils über Ihre Handysignatur einloggen (2-Faktor-Authentifizierung) oder über ein Textlogin durch die Eingabe eines Benutzernamens und eines Passworts (einfache Authentifizierung). Sie entscheiden selbst, mit welcher Sicherheitsstufe sie agieren.

Wie melde ich mich für den Pilotbetrieb «Mein Postfach» mit Posteingangsscanning an?

Bitte benutzen Sie zur Anmeldung am Pilotbetrieb «Mein Postfach» mit Posteingangsscanning das entsprechende Anmeldeformular.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie von der Liechtensteinischen Post AG eine Bestätigung sowie weiteren Details und Informationen zum Pilotbetrieb. Mittels einer von Ihnen unterzeichneten Vollmachtserklärung beauftragen Sie die Liechtensteinische Post AG mit der Entgegenahme, dem Öffnen und dem Einscannen der Briefpost gemäss den Bedingungen des Pilotbetriebs. Nach erfolgter Zustellung der unterzeichneten Vollmachtserklärung startet die Liechtensteinische Post AG mit der entsprechenden Verarbeitung Ihrer Briefpost.

Was kann ich mit meiner Handysignatur anfangen?

Mit der ihnen innerhalb dieses Pilotbetriebs zur Verfügung gestellten Handysignatur können sie sich auf Ihrem elektronischen Postfach «Mein Postfach» anmelden (Login). Ausserdem ist die Handysignatur ein qualifiziertes Zertifikat, welches sie zur rechtsgültigen Unterzeichnung von elektronischen Dokumenten gemäss liechtensteinischem Signaturengesetz nutzen können.

Was kann ich mit meinem elektronischen Postfach «Mein Postfach» ausser dem Empfang meiner eingescannten Briefpost sonst noch anfangen?

Das elektronische Postfach «Mein Postfach» verfügt über folgende Funktionen:

  • Sie können ihre eingescannte Briefpost empfangen, herunterladen und in andere Ordner verschieben.
  • Wichtige Dokumente können sie in das Postfach aufladen und darin jederzeit verfügbar aufbewahren. Ausserdem können sie Dokumente per E-Mail über eine eigene E-Mail-Adresse in das Postfach schicken.
  • In einer Unterschriftenmappe Dokumente mit Ihrer Handysignatur rechtsgültig elektronisch unterzeichnen.
  • «Mein Postfach» verfügt über ein Passwortarchiv, indem sie ihre Passwörter verwalten können.
  • Sie können einzelne Ordner in ihrem Postfach für andere Nutzer von «Mein Postfach» freigeben.

Zu was verpflichte ich mich mit der Teilnahme am Pilotbetrieb «Mein Postfach» mit Posteingangsscanning?

Die Teilnahme am Pilotbetrieb ist kostenlos. Mit der Teilnahme am Pilotbetrieb verpflichten sie sich zur Teilnahme an einer Befragung, die mithilft Optimierungspotential und weitere Kundenwünsche zu erkennen, um ein zukünftiges Dienstleistungsangebot zu definieren.

Was kostet mich die Teilnahme am Pilotbetrieb «Mein Postfach» mit Posteingangsscanning?

Die Teilnahme am 6-monatigen Pilotbetrieb ist kostenlos. Gebührenpflichtig ist ausschliesslich die optionale Nachsendung der physischen Briefpost.

Kann ich vorzeitig den Pilotbetrieb kündigen?

Ja. Sie können unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen auf Ende eines Monats aus dem Pilotbetrieb aussteigen. Das Einscannen der Briefpost wird daraufhin eingestellt und ihre Briefpost wie bisher physisch zugestellt. Ihr elektronisches Postfach und ihre Handysignatur kann noch bis Ende des offiziellen Pilotbetriebs genutzt werden.

Noch Fragen?

Sollten sie noch zusätzliche Fragen haben, können sie sich gerne unter folgendem Kontakt melden:

Kundendienst der Liechtensteinischen Post AG

Telefon+423 399 44 44
E-Mailepostpostli

Anmeldeformular - Hier können sie sich für den Pilotbetrieb «Mein Postfach» mit Posteingangsscanning anmelden:

Beratung und Kontakt
Wolfgang Strunk

Wolfgang Strunk

Mitglied des Managements - Bereichsleiter Kommunikation / Digitalisierung / Services

Zur Person

Kontaktieren Sie uns! Wir stehen Ihnen bei Fragen und für Beratung gerne zur Verfügung.

Telefon +423 399 44 44
E-Mail an wolfgang.strunkpostli

 

 

Zurück zum Anfang springen