Postfilialen finden
Logo

Allgemein

Wo befinden sich die AGB?

Wo finde ich Kontaktdaten?

Wo finde ich Kontaktdaten?

Bitte neh­men Sie Kon­takt mit uns auf. Wir be­ra­ten Sie gerne.

Hier geht es zum Kun­den­dienst der Liech­ten­stei­ni­schen Post AG


Postdienstleistungen

Wo finde ich die Öffnungszeiten der Poststellen?

Wo finde ich die Öffnungszeiten der Poststellen?

Sie finden unsere Poststellen, die Öffnungszeiten, unsere Posteinwürfe, sowie Bancomaten-Standorte und Poststellen mit WesternUnion auf der Detail-Seite zu unseren Poststellen.

Poststellen öffnen

Wo finde ich die nächste Filiale?

Wo finde ich die nächste Filiale?

Sie fin­den un­se­re Post­stel­len, die Öff­nungs­zei­ten, un­se­re Post­ein­wür­fe, sowie Ban­co­ma­ten-Stand­or­te und Post­stel­len mit Wes­tern­Uni­on in auf den Detail-Seiten der Poststellen.

Post­stel­len öff­nen

Kann ich Briefmarken online erstellen?

Kann ich Briefmarken online erstellen?

Mit we­ni­gen Klicks kön­nen Sie Ihre Sen­dung elek­tro­nisch fran­kie­ren und Brief­mar­ken be­stel­len.

Möch­ten Sie Ihren Vor­rat an schö­nen Fran­ka­tur-Brief­mar­ken auf­fül­len?

Be­su­chen Sie den On­line-Shop der Phil­ate­lie und be­stel­len Sie di­rekt on­line die ge­wünsch­ten Brief­mar­ken.

Be­vor­zu­gen Sie eine elek­tro­ni­sche Fran­ka­tur an­zu­brin­gen, lesen Sie mehr dazu unter Web­Stamp.

Wo befindet sich meine Sendung?

Wo befindet sich meine Sendung?

Verfolgen Sie Ihre Postsendung auf ihrem Weg. Erfahren Sie, wo sich Ihre Sendung befindet und ob der Empfänger die Sendung erhalten hat.

Sendungsverfolgung Track&Trace öffnen

Wann kommt meine Sendung im Ausland an? Wo finde ich internationale Einfuhrbestimmungen, Verkehrseinschränkungen etc.?

Wann kommt meine Sendung im Ausland an? Wo finde ich internationale Einfuhrbestimmungen, Verkehrseinschränkungen etc.?

Für In­for­ma­tio­nen zum Grenz­über­grei­fen­den Post­ver­kehr er­lau­ben wir uns Sie auf die In­for­ma­tio­nen In­ter­na­tio­nal der CH-Post zu ver­wei­sen. 

In­for­ma­tio­nen In­ter­na­tio­nal der CH-Post öff­nen

Wen soll ich kontaktieren, wenn meine Zeitung aus der Frühzustellung nicht angekommen ist?

Wen soll ich kontaktieren, wenn meine Zeitung aus der Frühzustellung nicht angekommen ist?

Für Reklamationen und Reaktionen zur Zeitungsfrühzustellung wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Zeitungsverlage. 

Kontaktinformationen der Verlage finden Sie hier.

Meine Sendung ist nicht angekommen. Was ist zu tun?

Meine Sendung ist nicht angekommen. Was ist zu tun?

Sie kön­nen Ihren Nach­for­schungs­an­trag bei jeder Post­stel­le oder im In­ter­net auf­ge­ben.

Benötigte Angaben

Ab­sen­der, Emp­fän­ger, Auf­ga­be­da­tum, Auf­ga­be­num­mer, Kopie der Auf­ga­be­quit­tung, In­halt, Wert des In­halts (evtl. Rech­nungs­ko­pie).

Nach­for­schung di­rekt on­line in Auf­trag geben

Es gilt Folgendes zu beachten

Bei nach­weis­bar rich­ti­ger Zu­stel­lung der ge­such­ten Sen­dung, ge­mäss den all­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen der Post, ver­pflich­tet der Auf­trag­ge­ber sich nach Ab­schluss der Nach­for­schun­gen pro volle und an­ge­bro­che­ne Vier­tel­stun­de Zeit­auf­wand CHF 15.00 zu be­zah­len.

AGBs der Liech­ten­stei­ni­schen Post AG

Nachforschung Ausland

Ein Nach­for­schungs­be­geh­ren kann durch­ge­führt wer­den, wenn zwi­schen dem Auf­ga­be­tag und der Ein­lei­tung der Nach­for­schung nicht mehr als ein hal­bes Jahr ver­gan­gen ist.

Bitte be­ach­ten Sie, dass eine Nach­for­schung bis zu zwei Mo­na­te dau­ern kann. Der Auf­trag­ge­ber er­mäch­tigt die Post, bei Be­darf Straf­an­zei­ge wegen Ver­lusts der Sen­dung ein­zu­rei­chen und den zu­stän­di­gen Po­li­zei­or­ga­nen die An­ga­ben im vor­lie­gen­den Nach­for­schungs­be­geh­ren und sei­nen An­hän­gen wei­ter­zu­ge­ben.

Meine Sendung ist beschädigt angekommen. Was ist zu tun?

Meine Sendung ist beschädigt angekommen. Was ist zu tun?

Gehen Sie wie folgt vor

Su­chen sie die nächs­te Post­stel­le auf, um den Scha­den­fall zu mel­den. Damit ein Scha­den­pro­to­koll er­stellt wer­den kann. Brin­gen Sie bitte die Sen­dung mit der Ver­pa­ckung mit.

Inlandsendung

Ein Scha­den­fall muss in­ner­halb von acht Tagen nach Zu­stel­lung ge­mel­det wer­den und kann nicht über die In­ter­net­platt­form ein­ge­ge­ben wer­den.

Sendung aus dem Ausland

Ein Scha­den­fall muss un­ver­züg­lich (in­ner­halb von zwei Werk­ta­gen) nach Zu­stel­lung ge­mel­det wer­den und kann nicht über die In­ter­net­platt­form ein­ge­ge­ben wer­den.


Verzollungsdienstleistung

Zoll und MWST

Wieso muss ich bei der Zustellung einer Sendung aus dem Ausland Abgaben bezahlen? (Einfuhrsteuer, Zollabgaben)

Wieso muss ich bei der Zustellung einer Sendung aus dem Ausland Abgaben bezahlen? (Einfuhrsteuer, Zollabgaben)

Jede Sendung aus dem Ausland ist grundsätzlich zoll- und Einfuhrsteuerpflichtig. Als Empfänger einer Sendung aus dem Ausland zahlen Sie allenfalls Einfuhrsteuer auf dem Warenwert und Zollabgaben auf dem Bruttogewicht. Diese Kosten sind jedoch nicht mit den Beförderungstaxen zu verwechseln, die der Absender bei der Aufgabe der Sendung bezahlt hat.

Welche Postsendungen sind anmeldepflichtig?

Welche Postsendungen sind anmeldepflichtig?

Generell sind alle Sendungen anmeldepflichtig. Ausgenommen sind:

  • Postkarten
  • Briefe, die ausschliesslich persönliche oder geschäftliche Mitteilungen enthalten 

Ab wann zahle ich Zoll- und oder Einfuhrsteuer für Importsendungen?

Ab wann zahle ich Zoll- und oder Einfuhrsteuer für Importsendungen?

Jede Sendung aus dem Ausland ist grundsätzlich zoll- und MWST-pflichtig.

Es besteht keine spezielle Wertfreigrenze wie im Reiseverkehr, sondern nur eine Abgabenfreigrenze. Demnach werden keine Zoll- und Einfuhrsteuerbeträge erhoben, wenn der errechnete Betrag geringer als CHF 5.00 pro Zolldeklaration ist, wobei Zoll- und Einfuhrsteuerabgaben separat zu betrachten sind. Des Weiteren sind Geschenksendungen von Privatpersonen, die im Ausland wohnhaft sind, an Privatpersonen in der Schweiz bis zu einem Warenwert von CHF 100.00 abgabefrei.

Im Internet ersteigerte Waren erfüllen diese Bedingungen nicht. Sie sind nach den allgemeinen Vorschriften abgabepflichtig. Die Warenwertobergrenze (inkl. Transportkosten) für einen Einfuhrsteuer befreiten Import liegt bei:

  • 7,7% MWST (gilt für den Grossteil aller Sendungen) => CHF 65.00
  • 2,5% MWST (spezielle Waren wie z.B. Bücher, Nahrungsergänzungsmittel) => CHF 200.00

Weshalb hat die Post meine Importsendung blockiert?

Weshalb hat die Post meine Importsendung blockiert?

Die Postverzollung der Schweiz blockiert falsch oder ungenügend deklarierte Importsendungen. Als Empfänger werden Sie mit einem Benachrichtigungsschreiben aufgefordert, die fehlenden Angaben nachzuliefern. Bei der Zustellung können Sie anschliessend zwischen den zwei folgenden Möglichkeiten wählen:

  1. Sie liefern der Postverzollung die benötigten Angaben, lösen somit die Sendung aus und bezahlen die zusätzlichen Bearbeitungsgebühren bei der Zustellung der Sendung an Ihrem Domizil.
  2. Sie wollen für den Fehler des Absenders nicht bezahlen und verweigern demnach die Zustellung. Die Postverzollung sendet die Sendung dem Absender wieder zurück. 

Weitere Details zu den entstehenden Gebühren sind unter Abgaben, Gebühren/Zuschläge (Besichtigung, Wertabklärungen und Lagerung) zu finden.

Was geschieht mit MPS (Lieferung besteht aus mehreren Postsendungen) und was, wenn ein MPS nicht erkannt wurde?

Was geschieht mit MPS (Lieferung besteht aus mehreren Postsendungen) und was, wenn ein MPS nicht erkannt wurde?

Die Post kennt keine Sammelsendungen und ist auch logistisch nicht in der Lage, Pakete aus einer Sammelsendung nacheinander zu verarbeiten und entsprechend zu erkennen. Darum ist der Absender angewiesen, jedem Paket eine korrekte Handelsrechnung beizufügen, in der er den exakten Wert des Paketes angibt.


Sofern die Postverzollung erkennt, dass es sich bei einer Sendung um eine Sammelsendung handelt, passt sie den Warenwert entsprechend an, z.B. mit dem Vermerk «1 von 5 Paketen». Dabei sind aber fünf Verzollungen notwendig, die einzeln verrechnet werden.

Falls die Sendung nicht als Sammelsendung erkannt wurde, kann die Post bei der Eidg. Zollverwaltung (EZV) einen Korrekturantrag stellen um die Differenz der zu viel bezahlten Einfuhrsteuer zurückzufordern. Entscheidend ist, dass die Anzahl der Packstücke auf der Handelsrechnung, oder auf dem Paket ersichtlich ist. Die Bearbeitungskosten für diese Rückforderung beträgt CHF 44 und muss dem Auftraggeber (Empfänger) weiterverrechnet werden.

Kann ich die Importabgaben direkt auf meinem Zollkonto (ZAZ) verbuchen lassen?

Kann ich die Importabgaben direkt auf meinem Zollkonto (ZAZ) verbuchen lassen?

Sie können diesen Wunsch der Postverzollung melden (postzollpostli) und Ihr ZAZ-Konto Zoll oder Ihr ZAZ-Konto MWST angeben. Einfuhrzölle und Einfuhrsteuer belasten wir den jeweiligen Konten; die Verzollungsgebühren verrechnen wir über Ihre Monatsrechnung der Post oder als Nachnahme bei der Paketzustellung.

Warum erhebt die Post den Zuschlag „Besichtigung“, „Wertabklärung und Lagerung“ und wie kann ich diese Abgaben vermeiden?

Warum erhebt die Post den Zuschlag „Besichtigung“, „Wertabklärung und Lagerung“ und wie kann ich diese Abgaben vermeiden?

Die Post erhebt den Zuschlag, wenn sie

  • eine Sendung wegen fehlender, unglaubwürdig oder unvollständig ausgefüllter Zolldokumente nicht verzollen kann und daher öffnen muss;
  • eine Sendung wegen fehlender oder unvollständig ausgefüllter Zolldokumente oder aufgrund des Inhalts zwischenlagern muss, bis die fehlenden Informationen oder Entscheide des Empfängers oder der Zollbehörden für die Verzollung eingegangen sind. 

Der Zuschlag für die Besichtigung, Wertabklärung und Lagerung wird nur einmal pro Sendung erhoben; er beträgt CHF 13.00 exkl. MWST. Auf abgabefreien Sendungen wird kein Zuschlag erhoben.

Weisen Sie Ihren Versender darauf hin, dass er die Postsendung ausreichend zu deklarieren hat. Er muss auf der Sendung den Sendungsinhalt und eine Warenwertangabe für die Verzollung (entweder in Form einer Zolldeklaration CN22/CN23 oder einer Handelsrechnung) anbringen. Diese Zolldokumente müssen aussen an der Sendung angebracht sein.

Muss ich eine Geschenksendung verzollen?

Muss ich eine Geschenksendung verzollen?

Bei Sendungen von einer Privatperson an eine andere Privatperson ist keine Verzollung erforderlich, wenn die Sendung 

  • zu persönlichem/privatem Gebrauch bestimmt ist;
  • einen Warenwert von bis zu CHF 100.00 hat;
  • als Geschenk deklariert oder deren Geschenkcharakter offensichtlich ist. 


In folgenden Ausnahmefällen ist in jedem Fall eine Verzollung nötig:

  • Tabakfabrikate
  • Alkoholische Getränke 

Wie wird der Verzollungspreis berechnet?

Wie wird der Verzollungspreis berechnet?

Der Verzollungspreis hängt von der Herkunft und vom Warenwert der Sendung ab. Für Sendungen aus Deutschland, Frankreich, Österreich und Italien beträgt die Grundgebühr CHF 11.50, für Sendungen aus allen anderen Ländern CHF 16.00. Dazu kommt ein Zuschlag von 3% des deklarierten Warenwerts (ohne Importabgaben und Zollabfertigung).

Beispiele:

Ein Paket aus Frankreich hat einen Wert von CHF 100.00:

Grundgebühr: CHF 11.50
Zuschlag: CHF 3.00 (entspricht 3% des deklarierten Warenwerts)
Verzollungspreis: CHF 14.50 [1]

Ein Paket aus den USA hat einen Wert von CHF 300.00:

Grundgebühr: CHF 16.00
Zuschlag: CHF 9.00 (entspricht 3% des deklarierten Warenwerts)
Verzollungspreis: CHF 25.00 [1]

1 ↑ inkl. MWST

Auf welchem Wert basiert der variable Bestandteil des Verzollungspreises (3% des Warenwerts)?

Auf welchem Wert basiert der variable Bestandteil des Verzollungspreises (3% des Warenwerts)?

Der variable Bestandteil des Verzollungspreises von 3% des Warenwerts wird auf der Grundlage des Warenwerts erhoben, der auf der Handelsrechnung oder anderen Zollformularen deklariert ist.

Warum sind die Verzollungspreise vom Herkunftsland und vom Wert der Sendung abhängig?

Warum sind die Verzollungspreise vom Herkunftsland und vom Wert der Sendung abhängig?

Die Post CH hat mit der Eidgenössischen Preisüberwachung einvernehmlich ein einfaches Preismodell vereinbart, das möglichst vielen Kunden (insbesondere Privatkunden) attraktive Verzollungspreise ermöglicht. Darüber hinaus soll es sicherstellen, dass die Verzollungspreise aufwandbezogen und risikogerecht sind. Die Liechtensteinische Post AG wendet aus diesem Grund dieselben Preise an.

Dieses Modell hat zur Folge, dass für Sendungen, die in der Regel zolltechnisch aufwendiger zu verarbeiten sind, ein höherer Grundpreis anfällt. Sendungen aus Nachbarländern, die weit mehr als die Hälfte aller Importsendungen ausmachen und daher üblicherweise zolltechnisch einfacher zu handhaben sind, haben im Vergleich einen tieferen Grundpreis.

Da die Eidgenössische Zollverwaltung die anfallenden Zoll- und Mehrwertsteuer-Abgaben direkt verlangt, geht die Post CH AG für den Empfänger in Vorkasse, die anfallenden Konto- und Zinsbelastungen werden durch den Warenwertzuschlag von 3% abgegolten.

Wann wird der Zuschlag für die Verzollung von Sendungen, die einem „nichtzollrechtlichen Erlass“ (NZE) oder einer Zusatzabgabe unterliegen, erhoben?

Wann wird der Zuschlag für die Verzollung von Sendungen, die einem „nichtzollrechtlichen Erlass“ (NZE) oder einer Zusatzabgabe unterliegen, erhoben?

Der Zuschlag in Höhe von CHF 13.00 wird erhoben, wenn die Einfuhr einer Ware einem nichtzollrechtlichen Erlass (NZE) unterliegt, z.B. für Edelmetalle, CITES, oder einer Zusatzabgabe (Alkohol, Tabak).

Wo melde ich mich, wenn ich Fragen zur Verzollung habe?

Wo melde ich mich, wenn ich Fragen zur Verzollung habe?

Für Antworten auf weitere Fragen zu Verzollungen von Postsendungen aller Art kontaktieren Sie uns bitte unter der Telefonnummer 399 44 44 oder postzollpost.li.

Kann ich bei Rücksendung ins Ausland die bei der Einfuhr bezahlten staatlichen Abgaben für Zoll und Einfuhrsteuer zurückfordern?

Kann ich bei Rücksendung ins Ausland die bei der Einfuhr bezahlten staatlichen Abgaben für Zoll und Einfuhrsteuer zurückfordern?

Ja, für Warensendungen, welche wegen Annahmeverweigerung, Rückgängigmachung des Verkaufes, Rücksendungen wegen Nichtgefallens, Beschädigung oder Mängel an den Absender zurückgeschickt werden.

Dies gilt nicht für Sendungen, bei welchen von Beginn an klar war, dass sie nur temporär in die Schweiz eingeführt werden.

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Elektronische Veranlagungsverfügung (eVV)

Ich habe ein eigenes ZAZ-Konto, was bedeutet eVV Import für mich?

Ich habe ein eigenes ZAZ-Konto, was bedeutet eVV Import für mich?

Sie erhalten die Veranlagungsverfügung direkt von der Eidgenössischen Zollverwaltung.

Ich habe nur ein MWST-Konto, was bedeutet eVV Import für mich?

Ich habe nur ein MWST-Konto, was bedeutet eVV Import für mich?

Sollte Ihre Sendung zollpflichtig sein, erhalten Sie die Veranlagungsverfügung für die Zollabgaben von der Post in elektronischer Form. Die Veranlagungsverfügung für die MWST-Abgaben erhalten Sie von der EZV direkt. Für die elektronische Form müssen Sie sich selber mit der EZV in Verbindung setzen.

Was muss ich mit den Dateien machen, wenn ich sie heruntergeladen habe?

Was muss ich mit den Dateien machen, wenn ich sie heruntergeladen habe?

Als juristische Person können Sie eine allfällige MWST-Rückforderung mit der Veranlagungsverfügung beantragen. Ausserdem berechtigt die Veranlagungsverfügung zum Abzug der Vorsteuer. Privatpersonen benötigen keine Veranlagungsverfügung.

Wieso sind es drei Dateien? Muss ich alle drei behalten?

Wieso sind es drei Dateien? Muss ich alle drei behalten?

Sie erhalten zwei XML-und eine PDF-Datei. Die PDF-Datei dient nur dem Lesen der Veranlagungsverfügung. Die XML-Datei mit der Sendungsnummer ist die eigentliche Veranlagungsverfügung mit rechtlichem Charakter. Die XML-Datei «Validation Report» ist für die Echtheitsprüfung. Mit dieser können Sie die Echtheit der Veranlagungsverfügung auf der Website der EZV herunterladen.

Wieso muss ich die eVV bei der Post herunterladen und nicht von der EZV?

Wieso muss ich die eVV bei der Post herunterladen und nicht von der EZV?

Die Post nimmt die Verzollung auf ihr eigenes ZAZ-Konto vor. Die Fakturierung erfolgt nach wie vor in Papierform per Nachnahme. Neu werden die Veranlagungsverfügungen nicht mehr gemeinsam mit dem Paket versendet, sondern sind nach Erhalt des Pakets zur Abholung auf der Post-Homepage abrufbar.

Export - Zoll und MWST

Wo finde ich eine Liste der Verkehrs- beschränkungen?

Wo finde ich eine Liste der Verkehrsbeschränkungen?

Afghanistan - AF

PostPac International PRIORITY/ECONOMY: Aufgrund der politischen Situation können die publizierten Beförderungszeiten nicht in allen Fällen eingehalten werden.

Ägypten - EG

Aufgrund der politischen Situation können die publizierten Beförderungszeiten nicht eingehalten werden.

Amerikanische Überseeinseln, kleinere - UM

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Antarktis - AQ

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Bouvet-Insel - BV

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Brasilien - BR

Aufgrund von Verarbeitungsengpässen bei der Einfuhrverzollung können die Beförderungszeiten für Briefsendungen PRIORITY und ECONOMY, die Waren enthalten, nicht immer eingehalten werden.

Britisches Territorium im indischen Ozean - IO

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Falkland-Inseln - FK

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Georgien - GE

URGENT: Die publizierten Laufzeiten können nicht in jedem Fall eingehalten werden.

Haiti - HT

URGENT nimmt in Haiti den Betrieb zu 100 Prozent wieder auf. Es gibt immer noch Gebiete, zu denen der Zugang erschwert ist. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Adressen und Telefonnummern aktualisiert sind. Um die Zustellung zu vereinfachen ist es wichtig, auf den Sendungen die Handy-Nummer des Empfängers zu erwähnen. Sendungen, die für eine Adresse in einem zerstörten Gebäude bestimmt sind, werden mit dem Status "Gebiet nicht zugänglich" aktualisiert.

Heard- und McDonald-Inseln - HM

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Irak - IQ

URGENT: Die publizierten Laufzeiten können nicht in jedem Fall eingehalten werden. BRIEFE: der Verkehr für Briefe bis 2 kg Gewicht ist wieder hergestellt. Die Sendungen dürfen keine Waren enthalten.

Iran - IR

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich. BRIEFE und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Keine Einschränkungen.

Italien - IT

PRIORITY / ECONOMY - Briefe mit Wareninhalt: Auf Grund verschärfter Zollbestimmungen sowie unvollständiger Zolldeklarationen werden gegenwärtig zahlreiche Sendungen am italienischen Zoll verspätet. Eine detaillierte und korrekte Deklaration des Inhalts beschleunigt die Zollabfertigung. PRIORITY / ECONOMY - PostPac International: Um Verspätungen bei der Verzollung zu vermeiden, wird dringend empfohlen, die Telefon- und Steuernummer des Empfängers auf dem Frachtbrief anzubringen, sowie für Handelswaren eine Handelsrechnung beizulegen. In Folge des schweren Erdbebens sind die Leistungserbringungen beeinträchtigt und es muss mit langen Zustellzeiten gerechnet werden, besonders betroffen sind die Bezirke Lazia, Marche und Umbria.

Japan - JP

Die Postversorgung ist in den Präfekturen von Aomori, Iwate, Miyagi, Fukushima und Ibaraki (Postleitzahlen beginnend mit 02, 03, 30, 31, 96, 97, 98) stark eingeschränkt. Die Japanische Post unternimmt alles, um Sendungsempfänger in dieser Region zu lokalisieren und Postsendungen auszuliefern. Unzustellbare Sendungen werden an den Absender retourniert. Die Lieferadresse sollte dem Aufenthaltsort des Empfängers entsprechen, die Mobiltelefonnummer ist wenn möglich auf der Adresse zu ergänzen. Nach den restlichen Gebieten ist die Postversorgung sichergestellt, die publizierten Beförderungszeiten können jedoch nicht immer eingehalten werden. Für URGENT können die publizierten Beförderungszeiten vereinzelt nicht eingehalten werden.

Jemen - YE

Aufgrund der politischen Situation in Jemen ist der Postdienst (Brief, PostPac International PRIORITY/ECONOMY und URGENT) vorübergehend unterbrochen.

Kambodscha - KH

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Kanada - CA

Alle Sendungen, die Waren enthalten und keine vollständige Absenderangabe tragen, werden vom kanadischen Zoll zurückgewiesen. Solche Sendungen werden entweder beschlagnahmt oder an den Absender zurückgesandt.

Kenia - KE

URGENT: Aufgrund der politischen Situation können die publizierten Beförderungszeiten nicht in allen Fällen eingehalten werden.

Komoren - KM

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Kongo, demokratische Republik - CD

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Korea, demokratische Volksrepublik (Nordkorea) - KP

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Kuba - CU

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich. BRIEFE und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Keine Einschränkungen.

Libyen - LY

BRIEFE PRIORITY/ECONOMY, PostPac International PRIORITY/ECONOMY: Bis auf Weiteres bleibt der Dienst unterbrochen. URGENT: Die publizierten Laufzeiten können nicht in jedem Fall eingehalten werden.

Madagaskar - MG

PostPac International PRIORITY/ECONOMY: Aufgrund der politischen Situation können die publizierten Beförderungszeiten nicht in allen Fällen eingehalten werden.

Mikronesien (Föderierte Staaten von) - FM

URGENT: kein Service nach Kosrae und Chuuk.

Montenegro, Republik - ME

URGENT: Importierende Firmen müssen beim Zoll in Belgrad registriert sein.

Nepal - NP

BRIEFE, URGENT und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Aufgrund der Erdbebenschäden können die publizierten Beförderungszeiten nicht eingehalten werden und es muss mit Verzögerungen gerechnet werden.

Niue - NU

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Pakistan - PK

URGENT: Aufgrund der politischen Situation können die publizierten Beförderungszeiten nicht in allen Fällen eingehalten werden.

Palästina - PS

URGENT nach Palästina: Dokumente bis 2 kg zulässig. Für Waren ist kein Service möglich.

Pitcairn - PN

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Russische Föderation - RU

Aufgrund von Verarbeitungsengpässen bei der Einfuhrverzollung können die Beförderungszeiten für Briefsendungen PRIORITY und ECONOMY sowie für PostPac International ECONOMY nicht eingehalten werden. Es muss mit grossen Verzögerungen gerechnet werden. URGENT-Kuriersendungen und PostPac International PRIORITY werden von den russischen Zollbehörden mit erster Priorität behandelt, die Beförderungszeiten können dennoch nicht eingehalten werden. Versandempfehlungen: Dringende Dokumenten- und Warensendungen in die Metropolen Moskau und St. Petersburg: Versand als URGENT-Kuriersendung Warensendungen: Versand als PostPac International PRIORITY Briefe ohne Wareninhalt: Versand als Brief PRIORITY

Somalia - SO

URGENT: Kein Service. PostPac International: Kein Service.

St. Helena, Ascension und Tristan da Cunha - SH

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

St. Thomas und Principe - ST

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Sudan - SD

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich. BRIEFE und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Keine Einschränkungen.

Südgeorgien und die südlichen Sandwichinseln - GS

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Südsudan - SS

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich. BRIEFE und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Keine Einschränkungen.

Svalbard und Insel Jan Mayen - SJ

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Syrien - SY

BRIEFE: der Briefverkehr PRIORITY bis 2 kg Gewicht ist wieder hergestellt. Die Sendungen dürfen keine Waren enthalten. Aufgrund der politischen Situation im Land können die Laufzeiten nicht immer eingehalten werden. PostPac International PRIORITY/ECONOMY & URGENT: Bis auf Weiteres bleibt der Dienst unterbrochen.

Tokelau - TK

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Turkmenistan - TM

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Ukraine - UA

URGENT, BRIEFE und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Aufgrund der aktuellen politischen Situation können keine Postsendungen an die Oblasts (Verwaltungsbezirke) Donetsk und Luhansk, sowie der Krim und Sewastopol (NPA 95.000-99.999), mehr zugelassen werden. Auf Verlangen ist eine detaillierte Liste der unversorgten Gemeinden beim Kundendienst International (international@post.ch) erhältlich.

Wallis und Futuna - WF

POST INTERNATIONAL ECONOMY: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Westsahara - EH

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.

Wo finde ich eine Liste der nicht zugelassenen Inhalten?

Wo finde ich eine Liste der nicht zugelassenen Inhalten?

Unter bestimmten Bedingungen zugelassene Inhalte

Gefahrgut:
In wenigen Ausnahmefällen dürfen gegen Einholung einer obligatorischen Sonderbewilligung nach ausgewählten Ländern in beschränkten Mengen gefährliche Güter ins Ausland spediert werden. Weitere Informationen können unter Gefahrgut abgerufen werden (siehe"Services" im Service Guide Online).

Pässe:
Sendungen mit Pässen werden vom Zoll des Bestimmungslandes genau kontrolliert. Diese Zollkontrollen können zu Verspätungen und sogar bis hin zu Beschlagnahmungen der Sendungen führen. Bitte beachten Sie, dass für gewisse Länder bezüglich der Einfuhr von Pässen restriktive Bestimmungen gelten. Informieren Sie sich vor einem Versand bei den zuständigen Behörden des Bestimmungslandes.

Persönliche Effekten:
Die Einfuhr von persönlichen Effekten, wie gebrauchte Kleider und Schuhe o.ä., kann durch die Zollabfertigung verzögert werden und mit zusätzlichem Aufwand verbunden sein. Länderspezifische Informationen können bei unserem URGENT-Kundendienst unter 0800 45 45 45 eingeholt werden.

1. Verbotene Inhalte

  • Druckerpatronen und Toner in alle nichteuropäischen Länder (Zone 2 für Briefsendungen / Zonen 4-6 für URGENT / PostPac International) sowie nach Grossbritannien und Nordirland
  • Kohlendioxid
  • Verdichtete Gase
  • Explosive Stoffe
  • Entzündliche Stoffe
  • Radioaktive Stoffe
  • Oxidträger, organische Peroxide
  • Giftige Stoffe
  • ätzende Stoffe
  • Gefährliche Stoffe (wie z. B. Trockeneis, Asbest, magnetische Stoffe)
  • Waffen, Kriegsmaterial und Munition
  • Lebende Tiere (Ausnahmen: Bienen, Blutegel, Seidenraupen, Schmarotzer und Zerstörer schädlicher Insekten)
  • Betäubungsmittel und psychotrope Stoffe (Ausnahmen: Stoffe, die zu medizinischen oder wissenschaftlichen Zwecken nach Ländern versandt werden, in denen diese zugelassen sind)
  • Unzüchtige und unsittliche Gegenstände
  • Banknoten und Edelmetall (Valoren B) 

2. URGENT-Sendungen:

Verbotener oder bedingt zugelassener Sendungsinhalt
  • Der Versand von Gefahrgut im Sinne der IATA und des ADR (Luft- und Strassentransportgesetz) mit URGENT ist strikt verboten.
  • Der Versand von "Samsung Galaxy Note 7" ist bis auf Weiteres verboten. 

Beispiele (Achtung: Liste ist nicht vollständig):

  • Explosive, leicht entzündliche, radioaktive oder andere gefährlichen Stoffe
  • Stoffe, die für das Personal der Post und von TNT, für andere Sendungen oder die Einrichtungen der Post und von TNT eine Gefahr darstellen
  • Lebende Tiere
  • Pflanzen
  • Betäubungsmittel und psychotrope Stoffe (z. B. Beruhigungsmittel, Halluzinogene, Weckamine)
  • Unzüchtige oder unsittliche Gegenstände
  • Kriegsmaterial und Waffen
  • Medikamente an Privatpersonen (Ausnahme: an Ärzte, med. Institute und Apotheken adressierte Sendungen)
  • Wertpapiere (Valoren A)
  • Banknoten und Edelmetalle (Valoren B)
  • Uhren und Bijouterie
  • Urnen. 
Bedingt zugelassener Sendungsinhalt:

Unter bestimmten Bedingungen sind Ausnahmen beim Versand von Gefahrgut möglich (vor allem für Güter zu medizinischen oder wissenschaftlichen Zwecken). Der Versand von Nahrungsmitteln und/oder verderblichen Gütern mit URGENT ist nur bedingt zugelassen.

Wo finde ich Informationen zum Versand von speziellen Inhalten bzw. Gefahrgut?

Wo finde ich Informationen zum Versand von speziellen Inhalten bzw. Gefahrgut?

Wieso wird die Sendung nicht zugestellt?

Wieso wird Sendung im Ausland nicht zugestellt?

Oft sind Sendungen bei einer lokalen Zollstelle im Bestimmungsland gelagert, weil entweder der Empfänger den Status als Selbstverzoller hat oder die Inhaltsdeklaration für den ausländischen Zoll ungenügend ist.

In der Regel benachrichtigt die Postgesellschaft im Einfuhrland in diesen Fällen den Empfänger. Sollte dem nicht so sein, können Sie sich als Empfänger mit Ihrer Poststelle oder direkt mit der zuständigen Zollstelle in Verbindung setzen.

Wenn die Kontaktaufnahme erfolglos bleibt oder wenn Ihnen die Zollstelle nicht bekannt ist, wenden Sie sich bitte an uns. Wir bitten die ausländische Postverwaltung dann um genauere Informationen und klären ab, wie Sie weiter vorgehen müssen.

Wann kommt welche Ausfuhrdeklaration zur Anwendung?

Wann kommt welche Ausfuhrdeklaration zur Anwendung?

Die grüne Zolldeklaration (CN 22) dient der Warendeklaration bis CHF 400.00 CHF für Briefsendungen bis 2 kg. Füllen Sie sie bitte gemäss der nachfolgenden Abbildung aus:

  1. Inhaltstypisierung
  2. Genaue Beschreibung des Inhalts
  3. Nettogewicht
  4. Warenwert
  5. Gesamtgewicht
  6. Total Warenwert und Währung
  7. Nur für kommerzielle Sendungen: Zolltarifnummer und Ursprungsland der Waren
  8. Datum und Unterschrift des Absenders 

Bei einem Warenwert über CHF 400 sowie bei Paketsendungen erfolgt die etwas ausführlichere Deklaration mittels der Formulargarnitur CN 23.

Wo kann ich mich über die Ein- und Ausfuhrbestimmungen informieren?

Wo kann ich mich über die Ein- und Ausfuhrbestimmungen informieren?

Über Ein- und Ausfuhrbestimmungen können Sie sich hier informieren:

  1. Auf der Website des Zolls www.zoll.ch
  2. Auf den verschiedenen Zollämtern in Buchs SG (+41 58 466 50 11), Basel (+41 61 201 22 22), Zürich (+41 44 242 26 10) oder Genf (+41 22 717 77 30)
  3. Bei den Botschaften oder konsularischen Vertretungen der verschiedenen Länder 

Wie fülle ich die Ausfuhrdeklaration aus?

Wie fülle ich die Ausfuhrdeklaration aus?

Verwenden Sie die Ausfuhrdeklaration bitte nur für Briefsendungen bis 2 kg und füllen Sie sie gemäss der nachfolgenden Abbildung aus:

  1. Angabe ob Geschenk oder Muster, Waren oder Dokumente
  2. Inhaltsbeschreibung, möglichst genau (1 Zeile pro Artikel)
  3. Gewicht des Inhalts
  4. Wert des Inhalts
  5. Zolltarifnummer, sofern bekannt
  6. Gesamtgewicht des Inhalts
  7. Gesamtwert des Inhalts
  8. Unterschrift.

Wie fülle ich die Ausfuhrdeklaration für Pakete und Urgent aus?

Wie fülle ich die Ausfuhrdeklaration für Pakete und Urgent aus?

Verwenden Sie die Ausfuhrdeklaration bitte nur für Briefsendungen bis 2 kg und füllen Sie sie gemäss der nachfolgenden Abbildung aus:

  1. Name und Adresse des Absenders
  2. Name und genaue Adresse des Empfängers
  3. Telefonnummer des Empfängers
  4. Inhaltstypisierung
  5. Art und Nummer der Warenverkehrsbescheinigung (EUR.1)
  6. Nummer der Ausfuhrbewilligung und Ausgabedatum
  7. Ankreuzen, wenn eine Handelsrechnung beiliegt (und evtl. Rechnungsnummer angeben)
  8. Menge und Einheit jeder Inhaltsposition
  9. Genaue Bezeichnung des Inhalts
  10. Warenwert des Inhalts in CHF
  11. Nettogewicht
  12. Tarifnummer und Schlüssel (nur für kommerzielle Sendungen)
  13. Ursprungsland der Waren
  14. Total Warenwert
  15. Bruttogewicht der Sendung
  16. Portokosten
  17. Bemerkungen
  18. Datum und Unterschrift des Absenders 

Die Ausfuhrdeklaration für URGENT und PostPac International ist Bestandteil des Frachtbriefes. Sie müssen sie folglich nicht einzeln ausfüllen.

Wie kann ich Bargeld im internationalen Postverkehr sicher versenden?

Wie kann ich Bargeld im internationalen Postverkehr sicher versenden?

Sendungen mit Bargeld sind im internationalen Postverkehr nicht zugelassen. Die Post übernimmt im Fall von Verlust oder Raub keinerlei Haftung (siehe Allgemeine Geschäftsbedingungen Postdienstleistungen der Liechtensteinischen Post AG; Ziff. 4.3).

Bitte verwenden Sie deshalb für Geldtransfers die Produkte von Western Union.

Informationen dazu erhalten Sie direkt über die Hotline von PostFinance oder die angegebene E-Mail-Adresse:


Umzug

Was muss ich beim Umzug beachten?

Was muss ich beim Umzug beachten?

Melden Sie Ihren Wohnungswechsel direkt online oder suchen Sie die nächste Poststelle auf und füllen Sie das Formular Wohnungswechsel am Schalter aus.

Wohnungswechsel melden

P.S. Wuss­ten Sie, dass wir für Sie Um­zü­ge aller Art er­le­di­gen? Unter Umzug fin­den Sie nä­he­re In­for­ma­tio­nen zum Pri­va­ten Umzug, wie auch Fir­men­um­zug.

Privater Umzug
Firmenumzug

Kon­tak­tie­ren Sie uns für ein un­ver­bind­li­ches Be­ra­tungs­ge­spräch - wir be­ra­ten Sie gerne!

Kann mein spezielles Umzugsgut befördert werden?

Kann mein spezielles Umzugsgut befördert werden?

Wir ver­ste­hen es nicht nur All­täg­li­ches si­cher zu ver­pa­cken und von A nach B zu be­för­dern, auch schwe­res, sen­si­bles und spe­zi­el­les Um­zugs­gut ist bei uns in den bes­ten Hän­den.

Spezialtransport

Wir be­ra­ten Sie gerne. Kon­tak­tie­ren Sie uns für ein un­ver­bind­li­ches Be­ra­tungs­ge­spräch.

Was gibt es beim Überseeumzug zu beachten?

Was gibt es beim Überseeumzug zu beachten?

Durch zu­ver­läs­si­ge Part­ner und Agen­ten lie­fern wir Ihnen Ihr Um­zugs­gut auf jeden Kon­ti­nent bis zu Ihrer Wunscha­dres­se. In­for­mie­ren Sie sich aus­führ­lich zu un­se­ren Dienst­leis­tun­gen.

Wir be­ra­ten Sie gerne. Kon­tak­tie­ren Sie uns für ein un­ver­bind­li­ches Be­ra­tungs­ge­spräch.

Überseeumzug


Logistik

Welche Logistik-Dienstleistungen werden angeboten?

Welche Logistik-Dienstleistungen werden angeboten?

La­ge­rung, Kom­mis­sio­nie­rung, Ver­ede­lung, Ver­pa­ckung, Ver­sand, Re­tou­ren­hand­ling, Wa­ren­be­schaf­fung - tes­ten Sie die Vor­tei­le un­se­rer Dienst­leis­tun­gen in Lo­gis­tik, Ful­fill­ment und Mai­ling aus einer Hand.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zu un­se­ren Dienst­leis­tun­gen im Be­reich Lo­gis­tik öff­nen.

Kon­tak­tie­ren Sie uns - wir be­ra­ten Sie gerne in einem un­ver­bind­li­chen Ge­spräch.

Wo finde ich Antworten zum Lagerservice?

Wo finde ich Antworten zum Lagerservice?

Unser Um­zugs­ser­vice stellt un­ab­hän­gig vom Zeit­fak­tor Ihre Möbel ein: Kurz- und lang­fris­ti­ge Ein­la­ge­rung ist mög­lich.

In­for­ma­tio­nen zum Mö­bel­la­ger öff­nen.

Kon­tak­tie­ren Sie uns - wir be­ra­ten Sie gerne!


Werbedienstleistungen

Welche Werbeformen kann ich buchen?

Welche Werbeformen kann ich buchen?

Wir bie­ten Ihnen in­no­va­ti­ve und qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge An­zei­ge- und Präsentationsmöglichkeiten. Bei uns ist Ihre Kam­pa­gne in den bes­ten Hän­den.

In­for­ma­tio­nen zu un­se­ren Dienst­leis­tun­gen öff­nen.

Kon­tak­tie­ren Sie uns - wir be­ra­ten Sie gerne!


Verpackungs- und Versandvorgaben

Die Verpackung muss aus drei Teilen bestehen: - Primärgefäss: wasserdicht. Wenn mehrere zerbrechliche Primärgefässe in derselben Sekundärverpackung versandt werden,

Beratung und Kontakt
Caroline Sele

Caroline Sele

Leiterin Kundendienst

Magdalena Maria Giesinger

Magdalena Maria Giesinger

Kundendienst

Ewald Risch

Ewald Risch

Kundendienst

Kontaktieren Sie uns für kompetente Beratung

Telefon +423 399 44 44
E-Mail: infopostli

 

 

Themenbereich
Zurück zum Anfang springen