Postfilialen finden
Logo

Aufgrund der Coronavirus-Krise fallen zahlreiche internationale Flüge aus. Ab sofort nimmt die Liechtensteinische Post AG in den noch geöffneten Postfilialen und bei Postpartnern deshalb für zahlreiche Länder keine Ausland-Briefe und -Pakete mehr entgegen. Mehrheitlich betrifft dies derzeit Länder ausserhalb Europas. Für die restlichen Länder dauert der internationale Versand zudem länger als üblich. Damit folgt die Liechtensteinische Post AG den Entwicklungen in den umliegenden Ländern, welche ebenfalls Einschränkungen bei internationalen Sendungen kommunizieren.

Die Liechtensteinische Post AG unterstützt die Massnahmen der Landesregierung in Zusammenhang mit dem Coronavirus und nimmt gleichermassen die Verantwortung für die Gesundheit unserer Mitarbeitenden und Kunden sowie die Sicherstellung der postalischen Grundversorgung wahr. Ab Dienstag 17. März 2020 werden deshalb verschiedene Massnahmen notwendig, welche die postalischen Dienstleistungen beeinflussen. Diese Massnahmen gelten bis auf weiteres.

Um aktiv Synergien in der Zustellung und Abholung von Paketen in der letzten Meile zu nutzen, kooperiert die Liechtensteinische Post AG seit Ende 2019 mit den weltweit tätigen Kurier-Express-Paket-Dienstleister UPS in Liechtenstein.

Zum Lohngleichheitstag 2020 veröffentlicht die Liechtensteinische Post AG erstmals ihre Zahlen zu ungerechtfertigten Lohnunterschieden. Der aktuell im Januar 2020 errechnete Wert von 2.4% konstatiert, dass die Lohngleich-heit zwischen Frauen und Männern innerhalb des Toleranzschwellenwertes von 5% eingehalten wurde.

Aufgrund des Corona-Virus fallen zahlreiche internationale Flüge nach China aus. Der Versand von Briefen und Paketen aus Liechtenstein über die Schweiz in die Volksrepublik China ist daher vorübergehend nur eingeschränkt möglich. Bis auf Weiteres nimmt daher die Liechtensteinische Post AG in Postfilialen und bei Postpartnern in Liechtenstein keine Briefe und Pakete nach China mehr entgegen. Die Liechtensteinische Post AG zieht damit in dieser Massnahme gleich mit der Schweizerischen Post.

Zurück zum Anfang springen