Postfilialen finden
Logo

1. Briefmarkenausgabe 2019 der Philatelie Liechtenstein am 4. März 2019

Jubiläumsmarke «300 Jahre Liechtenstein»

Am 23. Januar 2019 feiert das Fürstentum Liechtenstein sein 300-jähriges Bestehen. Mit der Sondermarke «300 Jahre Liechtenstein» (Wertstufe CHF 6.30) leistet die Philatelie einen exklusiven Beitrag zu diesem historischen Tag. Erstmals in der Geschichte gibt sie ein gesticktes Wertzeichen heraus. Die Jubiläumsmarke ist selbstklebend und präsentiert sich in Form des Fürstenhutes. Sie wird am Tag des Jubiläums herausgegeben. Gefertigt wurde sie von der Stickerei Hämmerle & Vogel in Lustenau (A).

Europa – Nationalvogel

«Nationalvogel» lautet das diesjährige Motto der Europamarken, welche von PostEurop, den Mitgliedsstaaten der Organisation europäischer Postunternehmen, herausgegeben werden. Da Liechtenstein keinen Nationalvogel sein Eigen nennt, hat die Philatelie sich für den imposanten Steinadler entschieden und präsentiert diesen mit den zwei Motiven «Steinadler im Anflug» und «Steinadler auf Ausschau» (Wertstufe je CHF 1.50) als Zusammendruck auf einem 10er-Kleinbogen. In Liechtenstein befindet sich der Lebensraum des Greifvogels überwiegend im Berggebiet oberhalb der Baumgrenze.

100 Jahre aussenpolitische Vertretung Liechtensteins

Die Sondermarke «Wien und Bern» (Wertstufe CHF 2.20) thematisiert die 1919 erstmals eingerichteten diplomatischen Vertretungen Liechtensteins in der Schweiz und in Österreich. Der Jurist Emil Beck (1888-1973) war bis 1933 Geschäftsträger der liechtensteinischen Gesandtschaft in Bern. Er wirkte an verschiedenen Staatsvertragsverhandlungen beider Länder mit. Prinz Eduard von Liechtenstein (1872-1951) war ebenfalls Rechtsgelehrter und vertrat die Interessen Liechtensteins von 1919 bis 1921 als Gesandter in Wien. Damals galt es, das Fürstentum aus der schwierigen Lage herauszuführen, in die es durch den ersten Weltkrieg geraten war und die Anerkennung der Neutralität und Souveränität des Landes zu erwirken.

Libellen

Vier prächtige Libellen zieren die neue Ausgabe der selbstklebenden Dauermarken: «Blauflügel-Prachtlibelle» (Wertstufe CHF 0.85), «Grosse Königslibelle» (Wertstufe CHF 1.00), «Frühe Adonislibelle» (Wertstufe CHF 1.80) und «Gebänderte Prachtlibelle» (Wertstufe CHF 2.60). Der Naturfotograf Xaver Roser hat die Insekten mit seiner Kamera eingefangen. Alle abgebildeten Libellen sind im Liechtensteiner Naturschutzgebiet Ruggeller Riet beheimatet. Einzigartig sind ihre vier, unabhängig voneinander beweglichen Flügel, die zusammen gerade mal ein Hundertstel Gramm wiegen.

Die neuen Briefmarken sind ab dem 23. Januar bzw. dem 4. März 2019 bei der Philatelie Liechtenstein erhältlich. Internet: www.philatelie.li

Zurück zum Anfang springen