Postfilialen finden
Logo

Liechtensteinische Post AG steht für gleiche Löhne für gleiche Arbeit

Zum Lohngleichheitstag 2020 veröffentlicht die Liechtensteinische Post AG erstmals ihre Zahlen zu ungerechtfertigten Lohnunterschieden. Der aktuell im Januar 2020 errechnete Wert von 2.4% konstatiert, dass die Lohngleich-heit zwischen Frauen und Männern innerhalb des Toleranzschwellenwertes von 5% eingehalten wurde.

Gemäss Beteiligungsstrategie des Landes Liechtenstein sind die Organe der Liechtensteinische Post AG bei der Festlegung der Unternehmensstrategie und bei ihrer Umsetzung angehalten, die soziale Verantwortung gegenüber den Mitarbeitenden wahrzunehmen. Um dieser Vorgabe nachzukommen, wurde unter anderem auch das Ziel gesetzt, die Lohndiskriminierung zwischen Frauen und Männern weitestgehend zu minimieren.

Seit drei Jahren führt die Liechtensteinische Post AG basierend auf dem Lohngleichheitstest des Eidgenössischen Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann Analysen zur Lohngleichheit durch. Dabei werden die Löhne der Mitarbeitenden nach verschiedenen Kriterien analysiert und bezüglich ungerechtfertigten Lohnunterschieden beurteilt. Nachdem in den letzten Jahren verschiedene Massnahmen zur Harmonisierung der Löhne umgesetzt wurden, konnte seit 2018 der errechnete Wert für ungerechtfertigte Lohnunterschiede von 6.6% auf gerade einmal 2.4% reduziert werden.

Der Vorsitzende der Liechtensteinischen Post AG, Roland Seger, zeigt sich hocherfreut über die diesbezügliche Entwicklung: „Nachdem wir durch die Kampagne des LANV zu diesem Thema sensibilisiert wurden, war es unser Ziel, ungerechtfertigte Lohnunterschiede innerhalb eines kurzen Zeitrahmens weitestgehend zu eliminieren. Gleiche Leistung soll auch bei der Liechtensteinischen Post AG geschlechtsunabhängig mit gleichem Lohn gewürdigt werden. Mit dieser geringen Lohnunterschiedsquote liegen wir sehr deutlich unter dem Durchschnitt von Liechtenstein und der Schweiz. Wir sind stolz, dieses Ziel in so kurzer Zeit erreicht zu haben.“

Die Liechtensteinische Post AG mit ihrer Tochtergesellschaft LIEservice AG beschäftigt aktuell genauso viele Frauen wie Männer und bietet überdurchschnittlich viele Teilzeitstellen an. Dank dieser vielen Teilzeitstellen wird es insbesondere Eltern mit Kleinkindern ermöglicht, sich wieder in die Arbeitswelt einzugliedern. Gleichzeitig können sie deren Erziehung wahrnehmen. Die Liechtensteinische Post AG hilft somit nicht nur mit der Minimierung von ungerechtfertigten Lohnunterschieden mit, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern.

Zurück zum Anfang springen